Papageitaucher in Bakkagerdi

Fotoreise max. 6 Pers.

mit Kai-Uwe Küchler

9 Reisetage

Island: Fotoreise

Der Nordosten

  • Mývatn Islands natürliches Wunderland
  • Die Nordost-Küste Raum für Entdecker
  • Hengifoss Dettifoss So geht Wasserfall
  • Ásbyrgi Sleipnirs Hufabdruck
  • Papageitaucher Ganz dicht dran
  • Unbekannter Osten Überraschend vielseitig

ab 3.750,00 €

  • 17.07.2025 Donnerstag, ...
buchen/reservieren

Kategorien:

Kategorie catallwheel 0Kategorie catbeach 0Kategorie catboat 0Kategorie catclimbing 0Kategorie catculture 1Kategorie catfauna 1Kategorie catflora 1Kategorie catphoto 1Kategorie catrating 2Kategorie catsafari 0Kategorie catstars 0Kategorie cattrekking 1

Entdecken Sie Islands Nordosten auf einer unvergesslichen Reise in eine Region, die von atemberaubender Schönheit, wilder Natur und kulturellem Erbe geprägt ist. Unsere Fotoreise mit dem Fotografen und Islandkenner Kai-Uwe Küchler lädt Sie ein, Gebiete abseits der ausgetretenen Pfade zu erkunden. Es werden aber auch bekannte Gegenden angefahren. Im Nordosten befindet sich der malerische Mývatn-See, der Heimat zahlreicher Vogelarten ist. Auch das Naturwunder Ásbyrgi, eine spektakuläre Schlucht in Form eines Pferdehufes, erwartet Sie. Und natürlich dürfen die mächtigen und spektakulären Wasserfälle des Nordens, wie der Dettifoss und der Hengifoss auf dieser Fotoreise nicht fehlen. Und – last but not least – ein Papageitaucher-Shooting und noch viele weitere Überraschungen haben wir in diese Fototour eingebaut. Erleben Sie die Magie des Nordostens Islands mit uns und schaffen Sie unvergessliche Erinnerungen in dieser abgelegenen und wenig bekannten Region.

Island Feuer und Eis Erlebnisreise Karte mit Tour Verlauf
Ablauf/Orientierung
TagTageszieleÜbernachtung
Anreise Akureyri-Zum MývatnMývatn
Am MývatnMývatn
Dettifoss und Ásbyrgiþórshöfn
Langanes und VopnafjörðurEgilsstaðir
Ostfjorde 1Egilsstaðir
Ostfjorde 2Egilsstaðir
Ostfjorde 3Egilsstaðir
Rückfahrt nach AkyreuriAkureyri
Rückflug oder Verlängerung
Die Basaltsäulen am Myvatn entstanden durch das Aufeinandertreffen von Lava und Wasser

1 Die Anreise nach Island geschieht individuell oder mit einem, von uns gebuchten Flug. Es gibt erfreulich viele Verbindungen auf die Insel am Polarkreis. Treffpunkt der Gruppe ist Akureyri. Auf dem Weg zum Mývatn ist genügend Zeit, um dem berühmten Goðafoss einen Besuch abzustatten. Der „Fall der Götter“ ist immer einen Stopp wert. Am späten Nachmittag erreichen Sie dann Ihr Tagesziel, den legendären See Mývatn. Auch wer den Mývatn und die Umgebung dieses Sees kennt, wird hier gerne noch einmal verweilen. Es gibt so viele interessante Sehenswürdigkeiten und Motive. 

Lheininukur - Der Lehmberg ist ein Geothermalgebiet

2 Die heutigen Tagesziele werden nach Wetterlage und nach evtl. Vorkenntnissen der Gruppe getroffen. Fakt ist: Es gibt sehr viele Möglichkeiten. Es muss ausgewählt werden. Kai-Uwe Küchler kennt den Mývatn bestens und wird entsprechende Vorschläge unterbreiten. Die Gesteinsformationen und Pseudokrater am Uferrand des Sees sind aber mit Sicherheit bei den Fotospots dabei. Praktischerweise befinden die sich auch gleich in der Nähe des Hotels. Außerdem brüten im Sommer viele Vögel am See. Wer möchte, kann sich auch bei der Vogelfotografie „austoben“.

Die hufeisenförmige Felsenschlucht Ásbyrgi ist Teil des Jökulságljúfur-Nationalparks

3 Ein weiterer spektakulärer Tag in Islands Norden steht an. Der Dettifoss soll der mächtigste Wasserfall Europas sein. Man bezieht sich dabei auf die in jeder Sekunde dort hinabstürzenden 200 Tonnen Gletscherwasser. Tatsächlich herrscht ein Getöse wie auf einem Rangierbahnhof. Eine Unterhaltung in normaler Lautstärke ist nicht möglich. Zum Reden sind Sie allerdings auch nicht dort. Sie werden versuchen, die Macht und Wucht dieses Wasser mit den Kameras einzufangen. Danach fahren Sie in die selten besuchte Felsenschlucht Ásbyrgi. Der Legende nach soll diese Schlucht durch den Hufabdruck von Sleipnir, dem 8-beinigen Ross des Göttervaters Odin, entstanden sein. Egal wie die Legende geht, hier ist es sehr grün, weil Sie noch den auf Iland seltenen Primärwald finden werden. Auch die beiden kleinen Seen am Ende der Schlucht sind äußerst fotogen. Wer eine Drohne mit dabei hat, sollte diese hier mal steigen lassen. Sie werden überrascht sein, was die Ásbyrgi für ein wunderbares Motiv aus der Luft ist. Übernachtet wird heute in einer einfachen Unterkunft in der Nähe von þórshöfn.

Hlidavegur

4 Diese beiden Gebiete werden nicht häufig bereist. Aber gerade deshalb fahren wir Sie ja dahin. Langanes bietet interessante Motive an der Küste. Eingefallene Höhlen und vulkanische Bögen. Auch der Vogelfelsen Skoruvíkurbjarg ist sehenswert. Welche Motive angefahren werden, wird wie immer nach Wetter und Lichtverhältnissen entschieden. Am Nachmittag folgt dann die Weiterfahrt in Richtung Egilsstaðir. Auf dem Weg dorthin passieren Sie die spektakuläre Küste von Vopnafjörður. Bizarre Felsformation ragen ins Meer hinein. Und, Sie wären ja nicht in Island, wenn es hier nicht auch noch einen sehr schönen Wasserfall gäbe, den kaum jemand kennt. Lassen Sie sich überraschen. 

Hengifoss nahe Egilstadir

5 Von ihrem Quartier in Egilstaðir gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Umgebung zu fotografieren. Kai-Uwe Küchler hat hier viele Tage verbracht, um die besten Fotospots zu recherchieren. Mit dabei sind in den nächsten Tagen der wunderbare Hengifoss und der Litlanesfoss.

Papageitaucher in Bakkagerdi

6 Die Pagpageitaucher von Bakkagerði sind mit Sicherheit bei Ihrer Fotoreise dabei. In welcher Reihenfolge die jeweiligen Reiseziele angefahren werden, entscheidet sich nach Wetter- und Lichtverhältnissen.

Leuchtturm an der 955

7 Der Tagesablauf gleicht dem der vorangegangenen Tage. Sie reisen weiter nach dem Wetter und dem Licht. Eine Option ist die Fahrt entlang der Küste von Breiðalsvík bis nach Djúpivogur. Einige Orte möchten wir aber hier noch nicht nennen, da wir diese exklusiv für unsere Reisegäste halten möchten.

Studlagil Canyon -

8 Wer denkt, dass heute nur ein langweiliger Transporttag bevorsteht, irrt. Auf dem Rückweg haben Sie Zeit, um zum Beispiel am bekannten Stuðlagil Canyon einen Stopp zu machen. Außerdem bietet sich ein Halt an den Solfataren Feldern am Mývatn an. Am Abend erreichen Sie Akureyri, wo die Gruppe, wenn es gewünscht wird, gemeinsam zu Abend isst und die Reise noch einmal Revue passieren lässt.

Akureyri ist mit gut 18.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Islands

9 Am Morgen erfolgt die Rückreise in die Heimat. Es besteht aber auch die Möglichkeit, diese Reise mit einer anderen A & A Tour zu kombinieren oder in Reykjavík zu verlängern.

Inklusivleistungen bei Art & Adventure

Übernachtung und Frühstück, wie in Reiseausschreibung angegeben

Fotografische Reiseleitung durch den begleitenden Fotografen

Transporte, wie in Reiseausschreibung angegeben

Reisesicherungsschein und Veranstalterhaftpflichtversicherung

Alle Eintrittsgelder

Parkgebühren

Im Preis nicht eingeschlossen:

Flüge, es sei denn, Sie haben die Option inklusive Flüge gewählt

Flughafentransfers, es sei denn, Sie haben die Flüge über uns gebucht

Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Reisekranken- und Reiseunfallversicherung

Corona Versicherung bei einer Infektion auf der Reise

Zur Ein-, Weiter- oder Rückreise notwendige Coronatests

Mittagessen, Zwischenmahlzeiten, Abendessen

Getränke

Polare Ausrüstung

Zusatzübernachtung bei An- oder Abreise, falls die Flugverbindungen nicht an einem Tag zum Ziel führen

Wichtige Hinweise:

  • Flüge selber buchen?

    Bei dieser Reise ist es möglich, dass Sie die Flüge selber buchen. Dies ist preiswerter, als eine Buchung über uns. Vor allem, wenn Sie frühzeitig buchen. Aber Es wird keine Garantie für Reiseleistungen gegeben, sollte ein Teilnehmer, der den Flug selbst gebucht hat, verspätet ankommen. Deshalb buchen wir auch gerne den Flug für Sie. Bitte beachten Sie, dass bei selbst gebuchten Flügen der Flughafentransfer nicht inkludiert ist. Bei einer Flugbuchung über uns ist der Transfer inkludiert.

  • Flugkosten und rechtzeitige Buchung

    Wir empfehlen unbedingt eine langfristige Buchung dieser Reise. Selbst wenn Sie die Option Flugkosten im Reisepreis enthalten gewählt haben, werden die Flüge zum Reisetermin hin immer teurer. Wenn diese den kalkulierten Betrag übersteigen (oft bei kurzfristiger Reisebuchung) kann es zu erheblichen Nachbelastungen für die höhere Flugkosten kommen.

  • Preise und Gebühren

    Island ist ein sehr teures Reiseland. Die Mehrwertsteuer liegt z. B., bei. 25,5 %. Eine normale Mahlzeit in einem Restaurant (einfache Preiskategorie) kostet ca. 45 Euro. Ein Bier im Restaurant kostet ca. 8,50 – 12,00 Euro.

  • Versicherung

    Bei der Reise sind keine Kosten im medizinischen Notfall und auch keine Kosten für evtl. Rettungsmaßnahmen inkludiert. Bitte ziehen Sie eine Reiserücktritts-, Reiseabbruch-, Reisekranken- und eine Reiseunfallversicherung in Erwägung. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

  • Versicherung – Corona

    Bei einer Corona-Infektion auf der Reise sind evtl. Kosten (z.B. durch Quarantänemaßnahmen) nicht eingeschlossen. Ziehen Sie bitte deshalb den Abschluss einer Corona-Versicherung in Erwägung. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

  • Einzelzimmerzuschlag

    Bei Buchung von ½ Doppelzimmer besteht kein Anspruch auf den Doppelzimmerpreis. Wenn kein zweiter Gast für das Doppelzimmer gefunden werden kann, wird der Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt.

  • Mahlzeiten und Verpflegung

    Für das Mittagessen sind Stopps an Tank- und Raststellen vorgesehen. Für die Hochlandfahrten kann ein Lunch Paket (abgepacktes Mittagessen) bestellt werden. In den meisten Unterkünften wird Abendessen angeboten. Alternativ wird der Reiseleiter Vorschläge unterbreiten. Das Wasser ist überall in Island trinkbar.

  • Frühstück am letzten Tag

    Das Frühstück ist normalerweise inkludiert. Das Frühstück am letzten Tag ist allerdings nur inkludiert, wenn der Rückflug nicht vor der Frühstückszeit des Hotels stattfindet.

  • Körperliche Voraussetzungen und Kondition

    Wanderungen im Gelände erfordern eine gesunde Kondition und eine gewisse Trittsicherheit. Eine gewisse Grundkondition wird vorausgesetzt. Die Touren sind grundsätzlich für jedes Alter geeignet. Touren werden ohne Zeitdruck durchgeführt

  • Ausrüstung

    Bei Reisebuchung bekommen Sie ausführliche und nicht gesponserte Hinweise für die Ausrüstung in nordischen Gebieten zur Verfügung gestellt. Natürlich stehen wir für eine weitere Beratung zur Verfügung.

  • Fotografische Voraussetzungen

    Grundkenntnisse in der Fotografie, vor allem das Einstellen von Blende und Verschlusszeit sowie die Fokussierung, sind vorteilhaft, aber nicht zwingend notwendig. Es sind auch Anfänger und Nichtfotografen auf der Tour willkommen.

  • Ausrüstung – Fotografie

    Bei Buchung der Reise bekommen Sie ausführliche und nicht gesponserte Hinweise zur Fotoausrüstung. Die Kameramarke spielt keine Rolle. Es sind auch „Filmer“ auf unseren Reisen willkommen. Oft wird auch in den Tagrandzeiten oder in der Nacht fotografiert. Für diese Aufnahmen ist ein Stativ nützlich. Für eine Polarlichtreise ist ein gutes Stativ notwendig. Dieses muss mitgebracht werden. Sollten die Tipps nicht ausreichen, stehen wir für eine zusätzliche Beratung zur Verfügung.

  • Gesund bleiben

    Für Island sind keine Impfungen vorgeschrieben.

  • Routen

    Es kann keine Garantie für den Besuch der angegeben Gebiete gegeben werden, da das Wetter und auch der Zustand der Pisten unvorhersehbar sind. Insbesondere die Befahrbarkeit der Hochlandpisten ist wetterabhängig, ggf. sind diese gesperrt. Starke Winde, Schnee oder auch Regenfälle können die Reise beeinflussen. Wir behalten uns vor, Änderungen im Ablauf vorzunehmen, sollten die Sicherheit, Gesundheit oder der Komfort der Reiseteilnehmer eingeschränkt werden.

  • Unterkünfte

    Bei unseren Gruppenreisen werden vorwiegend Hotels und Landgasthöfe der Mittelklasse gebucht. Die Zimmer in Reykjavik sind meist großzügig geschnitten. In ländlichen Gebieten können die Zimmer indes auch klein sein. Einzelzimmer sind generell recht klein und ein Zimmer für drei Personen entspricht einem Doppelzimmer mit Zustellbett, das ggf. auch sehr wenig Platz bietet. Der Hotelstandard ist relativ gut, kann aber in Einzelfällen vom mitteleuropäischen Standard abweichen.

  • Busse in Island

    Die Busse in Island verfügen über einen guten technischen Standard. Es ist allerdings zu bedenken, dass die Busse den extremen Straßen- und Witterungsverhältnissen Islands ausgesetzt sind. Insbesondere bei Hochlandüberquerungen werden die Fahrzeuge daher teilweise stark beansprucht, was sich auch im äußeren Erscheinungsbild widerspiegelt. Staubentwicklung in den Bussen ist bei Fahrten über Schotterpisten nicht zu vermeiden. In den Bussen stehen keine Toiletten zu Verfügung, dafür werden ausreichend Stopps eingeplant. Je nach Größe der Gruppe und des Busses wird das Gepäck in einem Anhänger transportiert.

  • Visum und Einreise

    DE/AT/CH: Es wird kein Visum bei einem Aufenthalt auf Island benötigt, sofern die Reise nicht über 90 Tage hinaus geht. Für die Einreise genügt der Personalausweis.

Der genutzte Browser erfüllt nicht alle notwendigen Anforderungen für die gewünschte Funktion dieser Website, die folgenden Funktionen müssen unterstützt werden:

Mit dem verwendeten Browser kann die gewünschte Funktion nicht ausgeführt werden, bitte wechseln Sie dafür zu einem modernen Browser.

Hier geht es zu einer externen Vergleichsseite für Browser